Investmentberatung.de | Fonds und ETFs:
Pressespiegel


 Investmaxx Stop&Go Pressespiegel


Was sagt die Presse dazu?


Das unabhängige Magazin "Fondsprofessionell Online" schreibt:
Finanzberater erwartet Run auf Erneuerbare-Energien-Fonds Der Krieg in der Ukraine kennt viele Verlierer. Doch es gibt auch Gewinner. Zu den Profiteuren sollte zum Beispiel die Branche der Solar- und Windkraftunternehmen zählen, erwartet der Kölner Investmentberater Raimund Tittes.(28.02.22)

Der Einmarsch Russlands in die Ukraine dürfte zu einer starken Nachfrage nach Aktien und Fonds aus dem Segment der erneuerbaren Energien führen. Davon zeigt sich Raimund Tittes überzeugt, der Vorstand der Kölner Investmentberatung Invextra. Die EU werde alle Ressourcen bündeln müssen, um schnellstmöglich aus der fossilen Energiegewinnung auszusteigen und von der energiepolitischen Abhängigkeit von Russland wegzukommen, ist Tittes überzeugt. "Die Energiewende erhält damit neben der Klimanotwendigkeit auch eine sicherheitspolitische Begründung."


Die unabhängige Zeitschrift "Fondsprofessionell" schreibt zum Investmaxx-Konzept:
"Für seine Kunden ist Raimund Tittes bares Geld wert. Schließlich hat der Vorstand der InveXtra AG sie in den letzten 13 Jahren vor jeder großen Krise bewahrt. Wer Tittes´ Rat folgte, ließ zum richtigen Zeitpunkt Aktienfonds links liegen, schichtete in geldmarktnahe- und Rentenprodukte um und ersparte sich so massive Kursverluste. Die letzte Empfehlung für den Ausstieg datiert vom 26.07.2007 - nur zehn Tage nach dem historisch höchsten Schlusskurs des Dax von 8.105 Punkten. Auf derlei Punktlandungen ist Tittes aber gar nicht aus. "Uns interessiert weniger der genaue Zeitpunkt des Einbruchs, sondern eher der Marktverlauf der nächsten sechs bis zwölf Monate", erklärt der Anlageexperte.(01/09)




boerse.ARD schreibt:
"Raimund Tittes, Vorstand der Investmentberatung Invextra, geht zunächst ebenfalls von fallenden Kursen aus (...). Danach dürften die Märkte aber laut Tittes stark steigen - da die Zukunftserwartungen ihren Tiefpunkt erreicht hätten, die Intensität der negativen Berichterstattung nachlasse und entsprechende Szenarien bereits eingepreist seien.(19.04.09)




Das Handelsblatt im Interview mit Tittes :
"Raimund Tittes, Vorstand der Investmentberatung InveXtra AG, geht zunächst ebenfalls von fallenden Kursen aus: "Es wird der Realwirtschaft noch eine ganze Weile schlecht gehen, und die alten Tiefststände an der Börse von Anfang März 2009 werden in den nächsten Wochen und Monaten nochmals angetestet, aber nicht unterschritten." Danach rechne er aber mit stark steigenden Märkten.
Da die Zukunftserwartungen Anfang des Jahres einen Tiefpunkt erreicht hätten, "könnte die Erholung an der Börse seit Mitte März die Wende zum Guten bedeuten". (20.04.09)



       Hier lesen Sie Pressemeldungen - der InveXtra AG











WICHTIGER HINWEIS:
Diese Informationen können nicht alleine die Grundlage für Ihre persönliche Anlageentscheidung sein. Die Informationen ersetzen nicht die gesetzlich (§ 19 Abs. 1 des Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften, KAGG) vorgeschriebenen Unterlagen (Verkaufsprospekt), die vor Abschluß eines Kaufvertrages über Wertpapier- sowie Geldmarkt-Sondervermögen zur Verfügung gestellt werden müssen. Nähere Informationen zu den einzelnen Fonds der Investmentgesellschaften entnehmen Sie bitte deren jeweiligen Verkaufsprospekten, die hier per Email oder telefonisch und per Fax angefordert werden können:

Kontakt:

Tel.: +49 221 570960
Fax: +49 221 5709620
Email:

Die Seite www.investmentfonds.de sowie www.fondsdiscount.com sind Dienste der Invextra AG

Name und Sitz:

InveXtra AG
Neuenhöfer Allee 49-51
50935 Köln

Rechtlicher Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen.

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die aktuelle und zukünftige Wertentwicklung. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen dem zusätzlichen Risiko der Wechselkursschwankungen.

Nähere Informationen zu den mit einer Fondsanlage verbundenen Risiken finden Sie in den Verkaufsunterlagen, rechtliche Dokumente des jeweiligen Fonds.
Quellen: Investmentfonds.de.
[ 2000-2022 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 26.09.2022 | eMail | Impressum | Datenschutz | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.